Spritzentausch


Das gemeinsame Benutzen von unsterilem Spritzbesteck ist eines der Hauptrisiko-faktoren für Drogenkonsument*innen, sich mit HIV und Hepatitis zu infizieren. 

Um Infektionen mit HIV und Hepatitis zu verhindern, betreiben wir mit Unterstützung der Aidshilfe NRW e. V. sowie dem Land NRW das Spritzenautomaten-Projekt in Aachen.


Drogengebraucher*innen können an Automaten steriles Spritzbesteck ziehen, die benutzten Spritzen können nach Verwendung in einem Behälter, der in den Automaten integriert ist, entsorgt werden. Durch die direkte Entsorgung werden Straßen und Plätze sauber gehalten und Risiken für Dritte minimiert. 

Die Automaten sind an 365 Tagen im Jahr in Betrieb. Sie befinden sich, für Drogengebraucher*innen leicht zu finden und zugänglich, am Kaiserplatz vor dem "Trottwar"sowie in der Zollamtstraße am Cambio-Gebäude.